Fair im Norden

Hohe Berge, grüne Almen, saftige Wiesen und klare Seen …
In idyllischer Landschaft leben und arbeiten die Naturland-Bio-Bauern der Milchwerke Berchtesgadener Land. Auch ihre Kühe können die schöne Landschaft ausgiebig genießen: Sie verbringen den ganzen Sommer auf der Alm. Dank fairer Preise können die Bauern auch langfristig naturnah wirtschaften.

 

Felix und Barbara Pletschacher

Herkunft
Deutschland

Organisation
Milchwerke
Berchtesgadener Land eG

Region
Schleching

Weitere Informationen

Klein, aber glücklich

„Als wir den Hof übernommen haben, wurden wir belächelt. Einen Hof mit 14 Kühen, den führt man doch nicht weiter! Und wenn schon, dann muss man ihn vergrößern, Land dazupachten und einen neuen Stall bauen. Doch das alles wollten wir nicht. Wir sind sehr zufrieden mit unserem Leben. Wir haben jetzt drei Standbeine und uns zum Glück nicht für einen neuen Stall verschuldet.“

„Wertvoller Tierbestand“ – Barbara Pletschacher züchtet u. a. Pinzgauer Rinder, die vom Aussterben bedroht sind.
Bei den Pletschachers behalten die Kühe ihre kompletten Hörner.

Josef Sichler

Herkunft
Deutschland

Organisation
Milchwerke
Berchtesgadener Land eG

Region
Grassau

Weitere Informationen

Qualität statt großer Mengen

“Wir wollen nicht große Mengen produzieren, sondern lieber bessere Qualität.“


Annette und Josef Fürmann

Herkunft
Deutschland

Organisation
Milchwerke
Berchtesgadener Land eG

Region
Anger

Weitere Informationen

Die Landschaft bewahren

„Unsere Kühe sind ‚nachtaktiv’. Tagsüber schlafen sie und nach dem Melken am Abend sind sie wieder draußen. Vor allem im Sommer lieben die Kühe die kühle Nacht und meiden so die Hitze. Im Stall scheinen sie sich auch ganz wohl zu fühlen.“

„Auf Menge setzen könnten wir bei den Steilhängen und der begrenzten Fläche nicht. Aber wir wollen die Landschaft so erhalten wie sie ist.“

Heu mähen am Steilhang.